Logo

Die neue Reitanlage

17.12.2017

Reiterhof an der See

Die im Nordosten Deutschlands und direkt an Brandenburg angrenzend gelegene Provinz Mecklenburg gehört wohl zu den grünsten Deutschlands. Beliebte Ausflugsziele für Familien in dieser Region sind beispielsweise der 2016 eröffnete Zoo in Rostock sowie der Themenpark Plumps in Wismar. Diese werden gerne auch von Gästen des Reiterhofs angesteuert, einem Urlaubsresort, das ebenfalls in dieser Gegend angesiedelt ist, und das sich selbst als Luxus-Resort für Familien bezeichnet.
Verwaltet wird das Resort von dem Ferienpark an der Ostsee. Neben über 6 Ferienhäusern, die im Stil holsteinischer Bauernhäuser gestaltet sind und 30 Betten umfassen, verfügt das Resort über ein Restaurant mit verschiedenen kulinarischen Schwerpunkten, einen Spa- und Wellnessbereich, ein Fitnesscenter, ein Spielparadies für Kinder und eine Wasserwelt.
Das Resort hat in den letzten Jahren ein deutliches Plus bei der Auslastung und der Gastwertschätzung erzielt. Außerdem kommen viele Gäste gerne zu einem weiteren Besuch ins Resort. Damit das auch so bleibt, wurden ca. 7,5 Mio. Euro in den Bau neuer Reitanlagen investiert, die im Sommer an die Besucher übergeben wurden. Mit der Eröffnung am 15. Juli ist der Betreiber sogar früher dran gewesen als geplant; ursprünglich war er von September ausgegangen.
Eins, zwei und drei heißen die drei neuen Reitanlagen, die zusammen eine Bahnlänge von rund 800 Metern messen. Alle drei starten auf ein und derselben Ebene von einem 2500 m² großen Reitplatz, der extra für diesen Zweck errichtet wurde. Er ist verbunden mit dem vorhandenen Schwimmbad, das über Whirlpools, eine Wildwasserbahn und ein Kinderplanschbecken verfügt. Mit dem Entwurf der neuen Reitanlage wurde das Kieler Unternehmen Kaltmann beauftragt, das bei dieser Gelegenheit eine seiner größten Rundführanlagen umsetzen konnte. Ganze 50 Meter beträgt der Durchmesser des Rundkurses, der zur Führanlage gehört und komplett überdacht ist.

Alles für die Urlauber

In vier getrennten Boxen reiten die Gäste gemeinsam, dabei können auf der 120 Meter langen Strecke Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h erreicht werden. Bei vor dem Ausritt selbst gewählten Reitwegen geht es in Doppelreihen durch eine 190 Meter lange Röhre, inklusive vier 360-Grad-Kreiseln. Wie der Park, der mit dem „Green Key"-Zertifikat ausgezeichnet ist, angibt, hat der Aspekt der Nachhaltigkeit beim Bau der Reitanlagen im Vordergrund gestanden: Sowohl bei der zum Einsatz kommenden Technik, als auch bei den verwendeten Baustoffen. Auch bei der Auswahl der beteiligten Firmen und Lieferanten wird grundsätzlich auf regionale Anbieter geachtet. So waren auch Architekten aus Schwerin und das Bauunternehmen Müller an der Umsetzung der Reithalle und des Reitplatzes beteiligt.
Freigegeben sind die neuen Attraktionen ab 16 Jahren und einer Mindestgröße von 1,80 Meter. Wie Kerstin Landgraf bestätigt, will man mit dem neuen Reitangebot gezielt Urlauber ansprechen, um auf diese Weise die Zielgruppe zu erweitern. Dabei wurde der Reitplatz so konstruiert, dass zu einem späteren Zeitpunkt weitere Ferienwohnungen angeschlossen werden können - in welcher Ausführung auch immer.

Wiese